seit 1992 Ihr Makler für die Region Mainfranken

Gleichermaßen sind wir natürlich auch für unsere Kaufinteressenten da, denn wir verstehen uns als Vermittler für beide Seiten: 


Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, eine Immobilie als Eigenheim zu erwerben oder Ihr Geld in eine Immobilie anlegen möchten, so ist das meist eine der größten Investitionen, wenn nicht gar die größte Anschaffung Ihres Lebens. Hier sollten Sie nicht schutzlos dastehen und können sich selbstverständlich auf uns als Makler verlassen. Es gilt dabei vieles zu beachten. Kaum ein Haus gleicht dem anderen ... Hier unsere Tipps für Käufer: 














Die Finanzen

  • Bevor Sie sich auf die Suche nach Ihrer Traumimmobilie machen, sollten Sie Ihr Budget festlegen. Was kann man monatlich für Zins und Tilgung ausgeben? Wie hoch ist mein Eigenkapital? Befragen Sie hierzu auch zu allererst Ihre Hausbank. Diese sieht Ihre Einnahmen und Ausgaben auf einen Blick. Hier ist es von Vorteil, wenn man seine Einkommens-/Gehaltsnachweise und Unterlagen über das gesparte Geld zur Hand hat. - Mit den Unterlagen zum Objekt versorgen wir Sie für Ihre finanzierende Bank.
  • Beachten Sie die Kaufnebenkosten. Hier bei uns in Bayern beträgt die Grunderwerbsteuer 3,5 % (wird immer aus dem Kaufpreis berechnet, auf Inventar wird diese in der Regel nicht fällig). Notar- und Grundbuchkosten schlagen mit ca. 1,5 % zu Buche und schließlich noch die Maklerprovision.
  • Beim Kauf einer gebrauchten Immobilie sind auch etwaige Renovierungs-, bzw. Sanierungskosten zu berücksichtigen.  Man sollte immer noch eine kleine Reserve für unvorhergesehene Reparaturen etc. haben.
  • Die monatlichen Nebenkosten sind beim Eigentum meist ein wenig höher als wenn man Miete zahlt, auch dies sollte man wissen



Die Suche nach dem richtigen Objekt 

  • Die Lage ... - was ist mir wichtig? Die Nähe zur Arbeit, die Nähe zur Familie, eine gewisse Infrastruktur, Ruhe - Was kann ich mir in welcher Lage leisten?
  • Wie groß soll die Immobilie sein? Wieviele Zimmer? Garten/Freisitz/Balkon, was muss, was kann dabei sein?
  • Wie groß soll das Grundstück sein? 
  • Brauche ich eine Garage? Ein Nebengebäude? Reicht ein Stellplatz? Carport? 
  • Welche Ausstattung ist zwingend? Auf was kann ich verzichten?
  • Was gibt der Markt in meiner Preislage her?


Die Besichtigung

  • Wie ist die Bausubstanz? Muss umgebaut oder etwas erneuert werden, wie z.B. die Heizungsanlage...?
  • Wie sind die Lichtverhältnisse?
  • Bei einer gebrauchten Immobilie hat man meist ein gewachsenes Umfeld und sieht die Nachbarschaft.
  • Wie ist der Zustand des Dachs? Müssen die Böden erneuert werden?
  • Beim Ersttermin geht es im Wesentlichen darum, kann ich mir hier wohlfühlen? 
  • Sollten Sie die richtige Immobilie in der näheren Auswahl haben, so raten wir zu einem weiteren Termin vor Ort. Bringen Sie gerne einen Fachmann und/oder die Familie mit. Eine weitere Meinung schadet nicht.
  • Jetzt geht es ins Detail: Wo stellen wir was hin? Passen die Möbel ins Haus? Was wird neu gemacht? 
  • Oft entdeckt man beim nächsten Termin noch andere schöne Details der Immobilie, die man beim ersten Mal vor lauter Aufregung gar nicht wahrgenommen hat. Deshalb, nehmen Sie sich Zeit! 


Die Unterlagen zum Haus

  • Pläne, Bauzeichnungen benötigen Sie für Ihre Planungen und natürlich auch für Ihre finanzierende Bank
  • Lassen Sie sich den Energieausweis zeigen. 
  • Auch im Grundbuch können noch Fallstricke lauern. Ein guter Makler klärt Sie unmittelbar auf und weist Sie hin auf etwaige Geh- und Fahrtrechte, Wohnrechte, Nachgenehmigungen, Verwalterzustimmungen usw. hin.



Der große Tag beim Notar

  • Was brauche ich hierfür? Der Notar möchte die Ausweise und Steuer-ID-Nummern von Käufern und Verkäufern sehen.
  • Auf Wunsch erhalten Sie einen Vorentwurf des Kaufvertrages. Diesen gehen wir gerne mit Ihnen in aller Ruhe durch und erläutern Ihnen die Details. Alles wird individuell vom Notar angepasst und auf die Wünsche, Bedürfnisse und Vereinbarungen zwischen Verkäufer und Käufer abgestimmt. Mit unserer Erfahrung finden wir immer Lösungen, damit alle am Ende zufrieden sind.
  • Nach Unterzeichnung des Kaufvertrages wird meist im Anschluss als Sicherheit für Ihre finanzierende Bank gleich noch eine Grundschuld am Kaufobjekt bestellt. 
  • Der Notar ist für die weitere Abwicklung zuständig. Als Sicherheit für Sie wird eine sogenannte Auflassungsvormerkung im Grundbuch eingetragen, d.h. Sie werden als neuer Eigentümer vorgemerkt. Alle benötigten Genehmigungen werden eingeholt und die Unterlagen zur Löschung etwaiger alter Belastungen müssen ebenfalls vorliegen. Erst dann wird in der Regel der Kaufpreis fällig. Mit der Bestätigung des Notars darüber zahlt dann auch Ihre Bank das Darlehen normalerweise aus.



Endlich! Die Übergabe

  • Das schönste kommt zum Schluss! Wenn alles erledigt ist und der Kaufpreis geflossen ist, steht nunmehr endlich der Termin für die Schlüsselübergabe an. Hier treffen wir uns noch einmal mit Ihnen und den Verkäufern an Ihrer Immobilie. Es werden die Zählerstände abgelesen, alles wird noch einmal durchgeschaut. Sie erhalten die Haus-, bzw. Wohnungspapiere und weitere vorhandene Unterlagen, wie z.B. Beschreibung der Heizung, Grundsteuerbescheid, Garantieurkunden usw. .... - Im Grundbuch werden Sie nach Bezahlung aller Kosten und Gebühren dann als neuer Eigentümer geführt.

 


IHRE IMMOBILIE erwartet Sie ...
- eine neue Phase Ihres Lebens beginnt 
mit hoffentlich ganz ganz vielen wunderschönen Jahren im eigenen Zuhause! 
Vom Anfang bis zum Ende begleiten wir Sie, sind für Sie da, 
gute Makler können auch gute Berater sein, wir kennen uns schon lange am Markt aus,
vieles läuft im Hintergrund automatisch ab, 
vertrauen Sie auf uns, 
wir lotsen Sie durch und stehen Ihnen auch danach gerne noch jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung. 

 


 Unser inhabergeführtes Unternehmen engagiert sich weit über das normale Maß hinaus bei der erfolgreichen Vermittlung, das garantieren wir Ihnen. 

 Wir freuen uns auf Sie ...

Ihre Immobilienmakler Adrian und Irene Degel



 

E-Mail
Anruf
Karte
Infos